–

WITA OSS

Hintergrund

Oft müssen Netzbetreiber für die „letzte Meile", den unmittelbaren Kundenanschluss nach der letzten Verteilereinrichtung, angemietete Teilnehmeranschlußleitungen (TAL) der Deutschen Telekom AG (DTAG) nutzen. Der Informationsaustausch zur Anmietung, Verwaltung und Entstörung der TAL wird zukünftig über die WITA-Schnittstelle der DTAG erfolgen. Sie ersetzt die derzeitigen Schnittstellen/Verfahren ESAA (Anmietung und Verwaltung) und ESEP (Entstörung).

 

WITA OSS

Die WITA OSS (Wholesale IT Architektur OrderSchnittStelle) von XConnect ermöglicht Ihnen den Zugang zur Orderschnittstelle der Deutschen Telekom. Hierüber lassen sich Beauftragungen in den jeweiligen Produktgruppen der Deutschen Telekom AG durchführen.

Innerhalb der jeweiligen Produktgruppe können die vom Wholesale-System der Telekom unterstützten Geschäftsfälle benutzt werden (zum Beispiel NEU für die Bereitstellung eines neuen Anschlusses oder REX-MK für einen Rufnummernexport mit Kündigung). Sie erhalten über WITA Zugang zur Teilnehmeranschlussleitung (TAL) für die Anbindung von Endkunden in Kollokationsstandorten sowie zu weiteren Vorleistungsprodukten der Deutschen Telekom, wie z. B. Bitstromzugänge für VDSL (IP-BSA).

WITA ist sowohl als Lizenzmodell (WITA TAL) als auch als WITA Hosting Service verfügbar. WITA TAL wird direkt in Ihrer IT installiert. Die XConnect führt den Konformitätstest (KFT) mit der Deutschen Telekom durch und begleitet den Livegang.


Produktmodule:

  • WITA OSS TAL
  • WITA OSS Preselection
  • WITA OSS FTTH
  • WITA OSS ADSL
  • WITA OSS CLS (Carrier Line Sharing)
  • WITA OSS xDSL


Technische Features:

  • Entstörmeldungen: Standard, Express
  • Übernahme von bis zu 1000 Aufträgen in einer Datei per Upload und über FTP Server möglich
  • Mandantenfähig
  • Reportingfunktionen (optional)


Ihre Vorteile:

  • Sämtliche technischen Anforderungen der WITA-Schnittstelle realisiert
  • Bearbeitung erfolgt automatisiert auf elektronischem Wege
  • Individuelle Steuerung der Verarbeitung (Parkfunktion)
  • Keine Faxmeldungen mehr nötig
  • Sofortige Rückmeldung von Format– und Strukturfehlern
  • Optimale Verbindung von Kundensystemen und Prozessen mit der WITA-Schnittstelle
  • In Kombination mit dem Modul „Portierungsdatenaustausch PDA" ist eine vollständige Abwicklung aller Kommunikationsanforderungen bei Portierung ermöglicht

.